Sa, 19.5. Workshop Adbusting

Adbusting zu Coca-Cola

Intellektuelle Selbstverteidigung gegen visuelle Fremdbestimmung beim Sommerfest der M29

„Adbusting“ ist ein Kunstwort aus „Advertising“ (Werbung) und „to bust“ (kaputt machen). Gemeint mit dem Wort eine Form der Straßenkunst. Beim „Adbusting“ wird z.B. ein sexistisches oder rassistisches Werbeplakat so verändert, dass seine Botschaft ins Gegenteil verkehrt wird. Oder die Veränderung zeigt nicht thematisierte, aber unterschwellig vorhandene Stereotype in der Werbung auf. Gemeinsam wollen wir uns Beispiele für Adbustings anschauen. Und kritisch diskutieren, in wie weit diese Aktionsform für eine emanzipatorische Praxis geeignet ist oder doch nur die Sehgewohnheiten der Werbebranche reproduziert.

Wann? Samstag, 19.5.2018 ab 15h

Wo? Auf dem Frühlingsfest des Hauspojekt M29, Malmöer Str. 29, U8 Gesundbrunnen.

Unsere Arbeit wird unterstützt von Netzwerk Selbsthilfe.


0 Antworten auf „Sa, 19.5. Workshop Adbusting“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − = null